Winterliche Pflanzendeko

Winterliche Pflanzarrangements müssen nicht zwingend mit Tannenzweigen

Werbung

Eine gute Wahl ist immer eine Gaultheria, auch Rote Rebhuhnbeere genannt, mit ihren knallroten Beeren. Sie gehört zur Familie der Heidegewächse und ist winterhart. Kombiniert mit weißer Heide, Stacheldraht und Efeu, ausgeschmückt mit Moos, Zapfen, Nüssen und ein paar Zweigen, überdauert der Kasten den Winter, ohne unansehnlich zu werden.

Winterliche Pflanzendeko am Eingang: Der Türkranz

Der Klassiker, ein Tür Kranz aus Tannengrün, mit weihnachtlichem Deko Elementen. Kränze bekommt man auch fertig gebunden zu kaufen und kann sie nach Belieben ausdekorieren. Hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eine Lichterkette dazu und einem einladenden Willkommensgruß leuchtet vor ihrer Türe.

Christrose in Glas

Zart und zerbrechlich wirken die weißen Christrosen, Helleborus niger- auch Schneerosen genannt, aus der Gattung der Nieswurze und damit aus der Familie der Hahnenfußgewächse, zeigt im Garten selbst bei Schnee ihre weißen Blüten. Kombinieren sie die Christrose mit zarten Farben, um ihre Schönheit und scheinbare Zerbrechlichkeit noch besser zur Wirkung zu bringen. 

Christrose im Tannenkranz

Hier wurde die Helleborus niger im Topf belassen und in eine Emaille Schüssel gesetzt. Mit Moos ausgepolstert in einen kleinen Tannenkranz gestellt. Kann man noch weiter ausdekorieren, je nach Gusto. Zapfen, zarte Kugeln, oder kleine Dekoelemente sollen den Blüten keine Konkurrenz machen, sondern ihre Schönheit hervorheben.

 Winterliches Arrangement mit Weißer Heide, Scheinbeere und Kiefernzweig

Hier wurden Weiße Heide, Scheinbeere-Gaultheria- eingepflanzt, mit Moos und Kieferzweig und einer Weihnachtskugel ausdekoriert. Winterfest ziert Diese Schale wird ihnen den ganzen Winter Freude bereiten.

Winterlicher Blumenkasten

Weiße Heide, Stacheldraht, Gaultheria und Efeu tummeln sich in diesem Kasten. Mit Moos, Zapfen Baumrinde, Zweigen, künstlichen Scheinbeeren und Fliegenpilzchen ausdekoriert, schmückt er den ganzen Winter die Fensterbank.

Kasten mit Feuer

Die gefärbte Heide leuchtet schon von Weitem. Die Gaultheria mit ihren knallroten Beeren unterstreicht diese Wirkung noch. Mittig platziert ist eine Mühlenbeckia, die mit ihren kleinen, glänzenden Blättern dem Arrangement Leichtigkeit gibt. Die Mühlenbeckia vertragen leichten Frost und können an einem geschützten Platz auch im Topf oder Kasten überwintern. Wichtig ist es, sie regelmäßig, aber nicht übermäßig gießen. Im Garten sollte sie mit Reisig geschützt werden. 

  • Türkranz: Florence
  • Türkranz Detail: Florence
  • Türkranz Detail: Florence
  • Türkranz Detail 3: Florence
  • Christrose im Glas: Florence
  • Christrose im Kranz: Florence
  • Heide in Schüssel: Florence
  • Winterlicher Blumenkasten: Florence
  • Winterlicher Blumenkasten: Florence
  • Winterlicher Blumenkasten: Florence
  • Kasten mit Feuer: Florence

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.